Geld verdienen

Onlinewerbung Kredit für Selbständige
www.AdClicks-Agent.de

Home
  » Anmeldung
Infos, Regeln, Werbung
Datenschutz
Impressum

· Affiliate Marketing
· Bannerwerbung
· Geld verdienen
· Partnerprogramme
· Internetmarketing
· Arbeit von zu Hause
· Geldverdienen
· Internetwerbung

· Heimarbeit
· Geld sparen
· Nebenjob
· Heimverdienst
· Nebenverdienst
· Geld anlegen
· Kredit ohne Schufa

· Banner
· Bannerdesign
· Banner erstellen
· animierte Banner
· Banner Werbung
· Bannertausch

Tipp: Finde dich reich - jetzt gleich mit der virtuellen Schatzsuche!
Finde dich reich!

« Gibt es eine Paypal Alternative? Webdesign fĂŒr Tablets will gelernt sein »

Die meisten Webworker arbeiten nach demselben Schema

7. August 2011 von Jochen

Im Rahmen des aktuellen Webmasterfriday wurde eine ungemein interessante Frage in den Raum geworfen. Webworker sind dazu aufgerufen, ĂŒber ihren alltĂ€glichen Arbeitstag bzw. ihre Arbeitszeiten und TĂ€tigkeiten zu berichten. Die bisherigen Reaktionen geben einen tollen Einblick in das Leben der Webworker.

Ich habe mir die Zeit genommen und den Großteil der Reaktionen ausgewertet. Hierbei fĂ€llt mir zunĂ€chst einmal auf, dass es mittlerweile unglaublich viele Webworker gibt, die relativ frĂŒh aufstehen – einige Leute sogar vor 6:00 Uhr morgens. Dies ĂŒberrascht mich, denn bisher war mein persönlicher Eindruck, dass vor allem EinzelkĂ€mpfer aus dem SEO und Affiliate Bereich eher nachts arbeiten. Auf Basis der bisherigen Daten wĂŒrde ich aber sagen, dass die meisten Webworker FrĂŒhaufsteher sind.

Besonders interessant ist die Auswertung der Arbeitszeiten. Die meisten Leute schreiben, dass sie keinen typischen 9 to 5 Job machen und deutlich lĂ€nger arbeiten. Allerdings scheint man die Arbeitszeit ein wenig anders zu erfassen, als es beim „normalen“ Arbeitnehmer der Fall ist. Viele schreiben, sie wĂŒrden mehr als 12 oder 13 Stunden pro Werktag arbeiten. Zieht man aber einmal die private Zeit ab, die morgens fĂŒr FrĂŒhstĂŒck, Gassigehen, Kinder webringen etc. drauf geht, arbeiten die meisten gar nicht so lange. Außerdem fĂ€llt auf, dass relativ frĂŒh Feierabend gemacht wird. Beim Hardcore-FrĂŒhaufsteher Eisy ist schon am spĂ€ten Nachmittag Schluss, die meisten anderen Webworker arbeiten auch nur selten lĂ€nger als ca. 19:00 Uhr.

Zum Thema Arbeitszeit möchte ich noch eine kleine Anmerkung hinsichtlich des Thema Arbeitseffizienz machen. Unglaublich viele Personen, die an der Webmasterfriday Umfrage teilgenommen haben, weisen auf ihre Social-Media AktivitĂ€ten hin. Hier scheint jeden Tag richtig viel Zeit vergeudet / investiert (wie man es eben sehen mag) zu werden. Im Grunde habe ich nichts gegen Social Media einzuwenden, aber zu viel Facebook und Twitter mĂŒssen trotzdem nicht sein.

Eine weitere große Gemeinsamkeit besteht darin, dass nahezu alle Webworker erst einmal ihre Mails checken, bevor sie mit der Arbeit beginnen. HĂ€ufig handelt es sich hierbei sogar um eine der ersten Maßnahmen am morgen. Mails werden schon kurz nach dem Aufstehen abgerufen – oft per Smartphone – bevor es dann erst einmal zum FrĂŒhstĂŒcken geht.

Im Übrigen scheint auch das Homeoffice stark verbreitet zu sein. Ein paar Jungs und MĂ€dels leisten sich den Komfort ein eigens BĂŒro (außerhalb der Wohnung) zu unterhalten, doch die Mehrheit arbeitet von Zuhause aus.

Einen Kommentar schreiben

Hier kostenlos zum regelmĂ€ĂŸigen
Geld verdienen-Newsletter anmelden!
Anrede:
Vorname:
Name:
E-Mail:

PS: Ihre Email-Adresse wird nicht weitergegeben und Sie können sich jederzeit wieder abmelden!