Geld verdienen

Onlinewerbung Kredit für Selbständige
www.AdClicks-Agent.de

Home
  » Anmeldung
Infos, Regeln, Werbung
Datenschutz
Impressum

· Affiliate Marketing
· Bannerwerbung
· Geld verdienen
· Partnerprogramme
· Internetmarketing
· Arbeit von zu Hause
· Geldverdienen
· Internetwerbung

· Heimarbeit
· Geld sparen
· Nebenjob
· Heimverdienst
· Nebenverdienst
· Geld anlegen
· Kredit ohne Schufa

· Banner
· Bannerdesign
· Banner erstellen
· animierte Banner
· Banner Werbung
· Bannertausch

Tipp: Finde dich reich - jetzt gleich mit der virtuellen Schatzsuche!
Finde dich reich!

« SEM und Search Trends Google und Yahoo können bald Flash »

Wordpress mit dem Exploit Scanner schĂŒtzen

30. Juni 2008 von Jochen

Mittlerweile zĂ€hlt Wordpress zu den mit Abstand beliebtesten CMS-Lösungen. Einmal installiert lassen sich auf eine Ă€ußerst komfortable Weise, Blogs sowie auch andere Webprojekte realisieren.

Doch in Sachen Sicherheit genießt Wordpress nicht unbedingt den besten Ruf. Gerade weil sich die Blog-Software einer so immens großen Beliebtheit erfreut, werden viele Hacker wachgerufen. Diese bedienen sich so genanter Exploits (Schwachstellen / SicherheitslĂŒcken), um Wordpress-Installation zu kapern. Wenn sie sich erst einmal Zugang zum System verschafft haben (beispielsweise durch die Einschleusung von Schadcode), können sie auf dem jeweiligen System im Prinzip tun und lassen was sie wollen. Das Spektrum beginnt bei vergleichsweise harmlosen Sachen wie zum Beispiel der Einschleusung von Links und endet bei der Zerstörung der gekaperten Systeme. Somit schwebt man als Betreiber einer Wordpress-Installation immer ein wenig in Gefahr: Man hat nie die Gewissheit, vollkommen sicher zu sein.

Allerdings kann man sich auf die Suche nach den Exploits begeben und somit herausfinden, ob man ĂŒber ein geschĂŒtztes System verfĂŒgt. Erst gestern hat blogs-optimieren.de auf den WP Exploit Scanner verwiesen, mit dessen Hilfe es möglich ist, Schwachstellen wie zum Beispiel eingeschleusten Schadcode zu identifizieren. Wer die Sicherheit seiner Wordpress Installation ĂŒberprĂŒfen möchte, sollte das Plugin ruhig mal ausprobieren.

Hinweis: Der Wordpress Exploit Scanner funktioniert erst ab der Wordpress Version 2.5.1

Einen Kommentar schreiben

Hier kostenlos zum regelmĂ€ĂŸigen
Geld verdienen-Newsletter anmelden!
Anrede:
Vorname:
Name:
E-Mail:

PS: Ihre Email-Adresse wird nicht weitergegeben und Sie können sich jederzeit wieder abmelden!