Geld verdienen

Onlinewerbung Kredit für Selbständige
www.AdClicks-Agent.de

Home
  » Anmeldung
Infos, Regeln, Werbung
Datenschutz
Impressum

· Affiliate Marketing
· Bannerwerbung
· Geld verdienen
· Partnerprogramme
· Internetmarketing
· Arbeit von zu Hause
· Geldverdienen
· Internetwerbung

· Heimarbeit
· Geld sparen
· Nebenjob
· Heimverdienst
· Nebenverdienst
· Geld anlegen
· Kredit ohne Schufa

· Banner
· Bannerdesign
· Banner erstellen
· animierte Banner
· Banner Werbung
· Bannertausch

Tipp: Finde dich reich - jetzt gleich mit der virtuellen Schatzsuche!
Finde dich reich!

« Misterinfo und die Geschichte mit den Artikelverzeichnissen Grandiose Einnahmen mit Google Adsense erzielen »

Migration von Feedburner Accounts

21. Dezember 2008 von Jochen

Wenn es um die Auslieferung von RSS-Feeds geht, setzen die meisten Blogger auf Feedburner. Seit wenigen Tagen ist es möglich, eine Migration des Feeds in sein Google-Konto vorzunehmen.

Die Auslieferung von RSS-Feeds, die Werbung bzw. konkrete Werbemittel wie Adsense beinhalten, ist Ă€ußerst umstritten. Etliche Blogger trauen sich nicht so richtig, auf diese Weise zu verfahren, aus Angst sie könnten einige Leser verlieren. Immerhin haben schon mehrere Bloggerleser angekĂŒndigt, bestimmte Feeds nicht mehr zu lesen, sollten diese mit Werbung ausgeliefert.

Wer sich nicht einschĂŒchtern lĂ€sst und Feeds inklusive Adsense ausliefern möchte, muss seinen Feed umziehen und auf sein Google-Konto umstellen. Dies ist eine Voraussetzung, die fĂŒr die Einbindung von Adsense erforderlich ist. Vor ein paar Tagen hat Meetinx beschrieben, wie hierbei zu verfahren ist. Der Beitrag zeigt Step by Step, wie man die Umstellung sicher vornimmt.

Einen Kommentar schreiben

Hier kostenlos zum regelmĂ€ĂŸigen
Geld verdienen-Newsletter anmelden!
Anrede:
Vorname:
Name:
E-Mail:

PS: Ihre Email-Adresse wird nicht weitergegeben und Sie können sich jederzeit wieder abmelden!