Geld verdienen

Onlinewerbung
www.AdClicks-Agent.de

Home
  » Anmeldung
Infos, Regeln, Werbung
Datenschutz
Impressum

· Affiliate Marketing
· Bannerwerbung
· Geld verdienen
· Partnerprogramme
· Internetmarketing
· Arbeit von zu Hause
· Geldverdienen
· Internetwerbung

· Heimarbeit
· Geld sparen
· Nebenjob
· Heimverdienst
· Nebenverdienst
· Geld anlegen
· Kredit ohne Schufa
· Stellenanzeige

· Banner
· Bannerdesign
· Banner erstellen
· animierte Banner
· Banner Werbung
· Bannertausch

Arbeitsplätze sind in manchen Bereichen ziemlich knapp

Arbeitsplätze sind in manchen Bereichen ziemlich knapp. Man sollte also ein hohes Maß an Flexibilität mitbringen, wenn man eine Stelle möchte.

Arbeitsplätze kann man in Deutschland im Moment als rares Gut bezeichnen. Dabei ist auch der Stand der Ausbildung nicht mehr wirklich maßgeblich, auch mit einem abgeschlossenen Studium kann man mittlerweile große Probleme haben, eine Stelle zu finden. Gerade im diesem Bereich unterliegt der Arbeitsmarkt aber einem Zyklus. Verfolgt man die Statistiken, so kann man erkennen, dass sich gewisse Studiengänge zeitweise großer Beliebtheit erfreuen und der Markt dann irgendwann an potentiellen Arbeitnehmern übersättigt ist. Doch irgendwann dreht sich das Ganze und es sind wieder freie Arbeitsplätze da, für die es dann aber zu wenig Abnehmer gibt.

Schön beobachten konnte man das in den letzten Jahren am Beruf des Lehrers. Eine Zeitlang sprach man von einer regelrechten Lehrerschwemme und es wurde Studienanfängern dringend davon abgeraten, dieses Fach zu wählen, weil es einfach keinen Bedarf an weiteren Lehrkräften gab. Viele Schulabgänger, die eh noch etwas indifferent in ihrer Berufswahl waren, nahmen sich diesen Ratschlag zu Herzen und wählten lieber ein anderes Fach, für das sie ebenfalls Interesse aufbringen konnten.

Nachdem sich dann eine Zeitlang deutlich weniger Studenten für den Lehrberuf entschieden hatten, wurden viele Kultusministerien plötzlich mit der Tatsache konfrontiert, dass eine große Anzahl der aktiven Lehrkräfte innerhalb der nächsten Jahre rentenbedingt aus dem aktiven Berufsleben ausscheiden und diese Arbeitsplätze somit vakant würden. Leider war jetzt aber nicht die benötigte Anzahl an Junglehrern und Referendaren verfügbar, um die potentiell frei werdenden Stellen zu besetzen.

Dieser Mangel an Lehrkräften führte so weit, dass zum Beispiel Betriebs- und Volkswirte, die gerade dabei waren ihr Studium zu beenden, angeschrieben wurden, ob sie kein Interesse an einer weiterführenden Ausbildung hätten, um die vakanten Arbeitsplätze an Berufsbildenden- und Handelsschulen zu übernehmen. Das Problem des Lehrermangels hat sich mittlerweile wieder einigermaßen reguliert, aber die Thematik selbst tritt immer wieder bei den unterschiedlichen Studiengängen auf. Interessanterweise kann auch die studentische Regulierungsbehörde, die ZVS, dieses Problem nicht wirklich und dauerhaft in den Griff bekommen, so dass es wohl auch in Zukunft immer entweder zu wenig oder zu viele freie Arbeitsplätze geben wird.

Hier kostenlos zum regelmäßigen
Geld verdienen-Newsletter anmelden!
Anrede:
Vorname:
Name:
E-Mail:

PS: Ihre Email-Adresse wird nicht weitergegeben und Sie können sich jederzeit wieder abmelden!
Top5 - Geld verdienen - Möglichkeiten:
» Zlio
Anzeigen
Auktionsideen.de - Geschäftsideen für eBay
Domains schnell und einfach registrieren. 1x1kredit - Das Onlineportal für schufafreie Sofortkredite
Schulden Check  Schluss mit Ihren Schulden